Heute Abend im TV: Ich war Hitlers Bodyguard (mit Peter Berling)
(30.03.2015, 0:30 Uhr bei 10vor11 auf RTL)

Manfred Pichota berichtet

Hitlers Bodyguards nannten sich „die Leibstandarte Adolf Hitler“. Man wundert sich, dass keines der Attentate ihn umbrachte. War das die Leistung seiner Leibwächter? War es „Vorsehung“? War es Glück?

Peter Berling verkörpert Manfred Pichota, einen dieser Personenschützer. Als Hitler in seinem Bunker unter der Reichskanzlei das Ende seiner Karriere erreicht hatte und sich selbst töten wollte, berichtet Pichota, haben wir ihn entführt. Auf einer Insel des Atlantiks, dort wo früher Atlantis lag, haben wir ihn, der vorher von uns betäubt wurde, auf einem Scheiterhaufen verbrannt. Was große Verbrechen beging, muss groß umgebracht werden, sonst wird er noch ein Quotenstar.

Peter Berling als Manfred Pichota.

 

Alle aktuellen Sendungen der dctp finden sie online in unserem ► Catch-up Service


Sehen Sie dazu auch auf dctp.tv:

► Man nannte mich Bluthund

bluthundEinen Zaren hatten sie bereits getötet. Die anarchistischen Attentäter bedrohten ernsthaft das Regime. Der Geheimdienst des Zaren, genannt die Ochrana, suchte die Kreise der Anarchisten zu unterwandern. Sektionschef T. W. Smirnow ist Experte für die Bekämpfung der Terroristen. Sein Projekt heißt “Medusa”.

Peter Berling als Sektionschef T. W. Smirnow.

 

 


Sehen Sie dazu auch auf dctp.tv:

► Wehrmachtsbericht langsam

wehrmachtsberichtTäglich um 15 Uhr, auch Ende April, wird der Wehrmachtsbericht des Oberkommandos der Wehrmacht (OKW) in langsamer Sprache im Rundfunk vorgetragen: zum Mitschreiben.

Mit Peter Berling als Protokollant