Zum Tod von Peter Berling

 

 

In dieser Woche starb in Rom der Romanautor, Fassbinder-Produzent und Charakterdarsteller Peter Berling. Ich trauere um meinen Gefährten.

Alexander Kluge

 

 

Eigentlich haben wir keine Stars. Sondern nur Leute, mit denen wir besonders gerne zusammenarbeiten. Peter Berling machte davon eine Ausnahme: wir hatten ihn gern in unseren Sendungen und er war unser Star.

Der beliebte Autor von Bestseller-Romanen und der „Darsteller in 1.000 Rollen“ lebte in Rom. In Filmen der dctp spielte er in mehr als 160 Rollen. Bis zum letzten Augenblick schrieb er an seinem neuesten Roman Nucleus Europa. Seine Mitarbeiterin Sylvia Schnetzer war bis zuletzt um ihn herum, nahm Diktate und Weisungen entgegen.

Mitten in seinen Manuskripten ist Peter Berling am 21.11. gestorben.

Alle Mitarbeiter von dctp und von Kairos Film trauern.

Wir stellen aus Anlass des Todes von Peter Berlin einige Filme ins Magazin. Weitere werden folgen.

 

► Walfang im Kuh-Sturm

Kapitän Epsen Kioning berichtet von Problemen. Peter Berling als Walfänger.

 

 

 

 

 

► Wehrmachtsbericht in langsamer Sprache

Täglich um 15 Uhr, auch Ende April, wird der Wehrmachtsbericht des Oberkommandos der Wehrmacht (OKW) in langsamer Sprache im Rundfunk vorgetragen: zum Mitschreiben.

Mit Peter Berling als Protokollant.

 

 

 

► Raumfahrt als inneres Erlebnis

Raketenstarts und Raumfahrt waren das Aushängeschild des sowjetischen Imperiums. Generalleutnant Pugatschow (P. Berling) führt im Raumfahrtzentrum Baikonur diese Tradition fort.

 

 

 

► Das Staunen der Welt

Es geht um die Geburt des späteren Kaisers Friedrich II. Die Geburt fand öffentlich auf dem Marktplatz von Jesi statt, um Gerüchten vorzubeugen, das Kaiserkind sei untergeschoben.

 

 

 

► Die Reform geht mir nicht weit genug

Der Rechtschreib-Experte Fritz Kleiber behauptet: Die Rechtschreibreform geht noch längst nicht weit genug. Mehr Freiheit für die Konsonanten!

 

 

 

 

► Der flexible Unternehmer

Wohin mit dem Tiermehl? Eine Frage an den Experten. Ein Weg führt aus der EU heraus in die Länder des Ostens.

 

 

 

 

► Paradeschritt

Der Stechschritt ist eine spezielle Form des Gleichschritts. Für menschliche Knochen ist diese Art des Ausschreitens ungesund. Dr. med. Tretjakow, Militärarzt des Zaren, über Knochenschäden beim Stechschritt.

 

 

 

► Wozu nützt die Petersilieninsel

Dicht vor der Küste Afrikas liegt die zwischen Spanien und Marokko umstrittene Felseninsel Perejil, die Petersilieninsel. Dort wacht einsam der spanische Geheimdienstler über die Sicherheit von Europas Süden.

 

 

 

► Tausend Leben will ich haben

Peter Berling als: der Divisionsfahrer, als Filmpreisträger Max Meyer, als sowjetischer Kommissar (über die Anatomie der Engel), als Kardinal, als Spekulant, als EU-Beamter aus Bayern in Brüssel, der über Griechenland zu entscheiden hat, als Lehman-Brothers, als Spielbankchef, als König Alarich, als deutscher Oberst 1941 in Arkadien, als Verteidiger von Michael Jackson, als Adjutant Napoleons (“Des Kaisers Zahn”), als niederländischer Humanist von 1532 und als Charakterdarsteller in einem neuem Film von Quentin Tarantino.
Ein Doppelprogramm von 90 Minuten Länge. In äußerst kurzweiliger Folge und in bunter Kostümierung.

 

 

PRESSESTIMMEN

Einen wie ihn vergisst das Kino nicht

FAZ, Claudius Seidl