Die Interviews der re:publica 2014


Geschafft! Insgesamt 23 Interviews haben wir auf der re:publica 2014 für dctp.tv gedreht. Und diese sind jetzt auch alle in der entsprechenden Themenschleife ► re:publica 2014 online. Aber das ist noch nicht alles. In den kommenden Tagen werden wir die Themenschleife mit den Aufzeichnungen der Panels des jeweilig Interviewten bestücken. So können Sie parallel zu den Gesprächen von Philip Banse auch gleich nachverfolgen, was seine Gesprächspartner in ihren Vorträgen zu berichten hatten. Bis dahin wünschen wir Ihnen auf jeden Fall schon einmal viel Spaß mit den folgenden Interviews und Diskussionen von Europas größter Netzkonferenz:


► Start und Ausblick Tag 1

rp14-ausblickAndreas Gebhard, Mit-Organisator der re:publica, spricht mit Philip Banse über die re:publica 2014 und gibt einen Ausblick auf den ersten Tag.



► NSA-Untersuchungsausschuss

rp14-nsaChristian Flisek vom NSA-Untersuchungsausschuss, spricht mit Philip Banse über den mangelnden Aufklärungswillen der Bundesregierung, die Vernehmung von Edward Snowden und Möglichkeiten der Geheimdienstkontrolle



► Gehirn vs. Medien

rp14-gehirnFrank Schwab, Medienpsychologe am Institut Mensch-Computer-Medien der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, erklärt Philip Banse, warum unsere Gehirn nicht auf zeitgenössische Medien eingestellt ist.



► The Yes Men

rp14-yesmenDie Medien-Hacker sprechen mit Philip Banse über die jüngste Aktion der Yes-Men und erklären ihm, wie man als Vertreter der Bundesregierung auf einer Konferenz Asyl für Edward Snowden verkünden könnte.



► Sprachpolizeiliche Ermittlungen

rp14-anatolAnatol Stefanowitsch, Lingustik-Professor an der FU Berlin, erläutert Philip Banse seine “sprachpolizeilichen Ermittlungen”, mit denen er Missverständnissen in Online-Diskussionen auf die Spur kommen will.



► Bilanz Tag 1 und Ausblick Tag 2

rp14-tag1endeMarkus Beckedahl, Mitbegründer der re:publica zieht mit Philip Banse Bilanz des ersten Tags der #rp14



► Rückblick Tag 1 und Ausblick Tag 2

rp14-tag2haeuslerJohnny Haeusler, Mit-Organisator der re:publica, blickt mit Philip Banse auf den ersten Tag der re:publica 2014 zurück, erläutert die lustige Umfragetechnik seines Talks und blickt auf den zweiten Tag voraus.



► Unsere Ausrottung vermeiden

rp14-ausrottungDie Wissenschaftsbloggerin Annalee Newitz erklärt Philip Banse, warum der menschlichen Spezies bald die Auslöschung droht – und wie wir sie vermeiden können.



► 10 Jahre Bildblog und ein neues Magazin

rp14-niggiMedienjournalist Stefan Niggemeier spricht mit Philip Banse über 10 Jahre Bildblog und erläutert Details zu einem Magazin, das er mit Kollegen crowdfunden möchte.



► Irans konservative Blogger

rp14-iranAktivist Amin Sabeti hat die konservative Blogger-Szene im Iran analysiert und erläutert Philip Banse zusammen mit James Marchant seine Erkenntnisse.



► Gesellschaftliche Bedeutung von Familienblogs

rp14-familienblogFamilien-Bloggerin Susanne Mierau spricht mit Philip Banse über die gesellschaftliche Bedeutung von Mütter- und Väter-Blogs.



► Das Wesen der Schattenbüchereien

rp14-schattenBalázs Bodó, Soziologe an der Universität Amsterdam, bezeichnet sich als Piraterie-Forscher und spricht mit Philip Banse über “Schattenbibliotheken” für wissenschaftliche Publikationen.



► Magnet im Finger – Cyborg e.V.

rp14-cyborgNadja Buttendorf und Stefan Greiner bezeichnen sich als Cyborgs und haben den Cyborg e.V. mitbegründet, um den Anliegen von Menschen Gehör zu verschaffen, die sich technisch erweitern.



► Weg vom Auto

rp14-autoHelmuth Ritzer, CTO der moovel GmbH, einer Tochter der Daimler AG, spricht mit Philip Banse über Mobilität der Zukunft, Carsharing à la Car2Go und stagnierende Autoverkäufe.



► Rückblick Tag 2 und Ausblick Tag 3

rp14-ausblicktag3Andreas Gebhard, Mit-Organisator der re:publica, spricht mit Philip Banse über die re:publica 2014 und gibt einen Ausblick auf den dritten und letzten Tag.



► Polizei und Big Data

rp14-guagninDaniel Guagnin, Soziologe an der TU Berlin, erläutert Philip Banse die sozialen Folgen automatisierten Profilings deutscher Polizeibehörden.



► Wie Unternehmen Blogger kaufen

rp14-kaufenDie PR-Leute Djure Meinen und Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach erklären Philip Banse, wie Blogger gekauft werden, warum auch sie Blogger bezahlen – und warum das ethisch in Ordnung sein soll.



► Beziehungs-Killer Smartphone?

rp14-beziehungskillerKate Miltner arbeitet bei Microsoft Research und erklärt Philip Banse, warum Smartphones unseres Beziehungen nicht zerstören.



► Die dunkle Seite der Snowden-Leaks

rp14-snowdenRon Deibert ist Chef und Gründer des Citizen Lab der Uni Toronto und erläutert Philip Banse die dunklen und unerwarteten Konsequenzen der Snowden-Enthülllungen.



► Die ethische Maschine

rp14-maschineWirtschaftsinformatikern Sarah Spiekermann erklärt Philip Banse die Idee einer Ethik-Maschine gegen das Menschenbild all jener, die Menschen für defizitär und nur durch technische Erweiterungen optimiert halten.



► Peng! und der Google-Hoax

rp14-pengJean Peters und Faith Bosworth haben sich als Google-Mitarbeiter ausgegeben und auf der re:publica vier neue Produkte vorgestellt. Google schaltete Anwälte ein, aber der Hoax sorgte weltweit für Diskussionen. Philip Banse spricht mit dem “Peng collective” über ihre Aktion.



► Fans!

rp14-fansYasmina Banaszczuk blog als “Frau Dingens” bei stern.de und spricht mit Philip Banse über Fandom und Fankultur.



► Fazit der re:publica 2014

rp14-fazitMarkus Beckedahl, Mitbegründer der Republica, zieht mit Philip Banse Bilanz der #rp14, spricht über Frauenquote, Google-Hoax-Präsentationen und Pläne fürs nächste Jahr.




Sehen Sie auch auf dctp.tv Interviews der vergangenen re:publica Konferenzen

► re:publica 2013 (34 Filme)

rp-2013Philip Banse spricht in der Station Berlin mit Bloggern, Netzpolitikern, Netzaktivisten, Verantwortlichen und Gästen der größten Netzkonferenz Deutschlands. Unter anderem mit Johnny Haeusler und Andreas Gebhard, Alexander Pilz, Christine Feil, Nele Heise, Deanna Zandt, Anja Ebersbach, Tanja Haeusler, Kaleb Lechowski und Andreas Bogk.



► re:publica 2012 (19 Filme)

rp2012Die sechste re:publica, 2012 erstmals aus der Station, dem ehemaligen Postbahnhof in Kreuzberg: Mit 400 Gästen, 3 Tagen Programm, 350 Rednern aus 30 Ländern ist die re:publica die größte Internetkonferenz Deutschlands und eine der wichtigsten Netz-Treffen in Europa: Soziale und technische Bilanz des arabischen Frühlings, Rahmenbedingungen einer europäischen Öffentlichkeit und Gärten im Fenster – Philip Banse spricht mit den wichtigsten Speakern und Organisatoren. Unter anderem mit Raul Krauthausen, Simone Rafael, Markus Beckedahl, Ronny Patz, Rick Falkvinge, Mercedes Bunz und Bertram Gugel.



► re:publica 2011 (20 Filme)

rp2011Die re:publica versteht sich als politische, kulturelle, vor allem aber als sehr junge Veranstaltung, die sich von einem familiären Bloggertreffen mit 800 Besuchern zu einem unverzichtbaren Event auch für Branchenprofis entwickelt hat und 2010 bereits beeindruckende 2 700 Gäste begrüßen konnte. Philip Banse spricht mit Teilnehmern der Konferenz. Unter anderem mit Philipp Müller, Sascha Pallenberg, Richard Gutjahr, Daniel Domscheit-Berg, Sandro Gaycken, Gabriella Coleman und Jakob Augstein.



► re:publica 2010 (18 Filme)

rp2010Auf der re:publica 2010 treffen sich über 2 000 Teilnehmer auf 150 Veranstaltungen und diskutieren über Geschäfte, Politik und Sex im Internet. Die Teilnehmer informieren sich über Netz-Zensur, politischen Aktivismus in Afrika und die Geschäftsmodelle von Mode-Blogs. Philip Banse hat für dctp.tv mit den interessantesten Rednern gesprochen: Unter anderem mit Jeff Jarvis, Peter Sunde, Sascha Pallenberg, Markus Beckedahl, David Sasaki, Tim Wu, Jérémie Zimmermann und Miriam Meckel.