Zum 25. Jahrestag: Der letzte Sommer der DDR

letzter sommerDie große SPIEGEL TV DOKUMENTATION UND ALEXANDER KLUGE-FILME ZUR WENDE IN DER WENDE auf 4 DVDs

Wendejahr 1989 – DDR: Das Jahr, an dem die Berliner Mauer fiel.

Es war ein Sommer, der Geschichte machte. Während sich 1989 in Ostberlin der Honecker-Staat auf die 40. Jahresfeier der Deutschen Demokratischen Republik vorbereitete, verließen zehntausende DDR-Bürger das Land. Die in der DDR blieben, organisierten sich in Bürgerrechtsbewegungen; die Opposition formulierte ihre Forderungen immer deutlicher. In Berlin, Dresden und Leipzig kam es zu den ersten Massendemonstrationen seit 1953. Der Widerstand gegen Erich Honecker und seine Greisenriege war nicht mehr aufzuhalten.

Was geschah an jenen Tagen? Was tat sich vor und hinter den Kulissen der Politik und den Menschen? Neben Dokumentar- und Spielszenen kommen viele Prominente Schauspieler, Politiker und Menschen zu Wort, die sich an Geschichten zu der Zeit erinnern. Das ganze ist dabei so spannend, wie interessant gemacht. Was bewegte die Menschen und welchen Mut, mussten sie aufwenden, sich gegen das SED Regime zu stellen. Aber auch die negativen Seiten der Massenflucht aus der DDR im Sommer 1989 werden Beleuchtet. Menschen die flüchteten über Ungarn und Prag und dabei ihre Kinder einfach zu Hause ließen…

Am Ende vermochte die Kraft des Volkes jenes Bauwerk zu eliminieren, das ihm 28 Jahre lang jeden Tag seine Grenzen aufgezeigt hatte. Am 9. November beendete die friedliche Revolution den Kalten Krieg – eine Zeitenwende. Der Fall der Mauer jährt sich in diesem Jahr zum 25. Mal.

Ein spannender Einblick in die bewegenden Geschehnisse der Zeit.

Zu bestellen bei: POLYBAND

 

(Bildnachweis: Artikelvorschaubild: Bundesarchiv, Bild 173-1282 / CC-BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons)

Tagged on: ,