Alexander Kluge wird Ehrenbürger der Stadt Halberstadt

Alexander Kluge, Author & Filmmaker © Kirchgessner

Alexander Kluge, Author & Filmmaker © Kirchgessner

Am 28.09.2017 wird Alexander Kluge die Ehrenbürgerschaft der Stadt Halberstadt verliehen. Die feierliche Übergabe findet um 17 Uhr im Rahmen einer Festsitzung des Stadtrats im Rathaus statt. Die Laudatio hält Frau Dr. Anna Fricke, die aktuell die Alexander-Kluge-Ausstellung PLURIVERSUM im Museum Folkwang in Essen kuratiert.

Zum Ausklang des Abends wird es ein kulturelles Programm Alexander Kluges im Gleimhaus, Museum der deutschen Aufklärung geben.

–> Öffentliche Übergabe der Ehrenbürgerschaft der Stadt Halberstadt für Alexander Kluge


Literaturempfehlung

Alexander Kluge, Der Luftangriff auf Halberstadt am 08. April 1945

halberstadt

Text und Kommentar in einem Band.

»Alexander Kluges Der Luftangriff auf Halberstadt am 8. April 1945 zählt zu den ergreifendsten Zeugnissen der Bombadierung deutscher Städte durch die Aliierten. Dokument und Imagination beteiligen sich hier gleichermassen an der »Recherche verlorener Zeit«, wie es W. G. Sebald genannt hatte. 1977 erstmals erschienen, sind die Aufzeichnungen, erweitert um weitere Geschichten zum Luftkrieg, neu erschienen.«

Neue Zürcher Zeitung



Sehen Sie dazu auch auf dctp.tv

Bomben über Halberstadt

Bomben über HalberstadtSiegfried Gebser, später als Dokumentarfilmer tätig, war als Kind Zeitzeuge des vernichtenden Angriffs auf Halberstadt am 8. April 1945, der in rund 20 Minuten die Stadt zerstörte. Er beschreibt die Einzelheiten des Geschehens, wie er sie erlebt hat. Er schildert aber auch den selbstbewussten Löschangriff einer Berufsfeuerwehr, die aus dem Ruhrgebiet entkommen war und nach dem Angriff Teile der Unterstadt rettete.



► Heine-Preis der Stadt Düsseldorf 2014

heine-preisDer Filmemacher, Schriftsteller und promovierte Jurist Prof. Dr. Alexander Kluge wurde mit dem Heine-Preis 2014 der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet. Der Heine-Preis zählt zu den bedeutendsten Literatur- und Persönlichkeitspreisen in Deutschland und wird seit 1972 verliehen; er ist mit 50.000 Euro dotiert und nimmt damit einen Spitzenplatz im deutschsprachigen Raum ein. Am 13. Dezember – an Heinrich Heines 217. Geburtstag – hat Oberbürgermeister Thomas Geisel den Preis in einem Festakt im Düsseldorfer Schauspielhaus überreicht. Der Maler und Bildhauer Anselm Kiefer hielt die Laudatio.


► Alle Gefühle glauben an einen glücklichen Ausgang

Filmdokumentation von Angelika Wittlich über Alexander Kluge