Öffentlichkeit und Erfahrung – Zur Organisationsanalyse von bürgerlicher und proletarischer Öffentlichkeit

Die Werksausgabe

 

Oskar Negt – Werkausgabe, Bd. 4 – Steidl

Oskar Negt und Alexander Kluge

Öffentlichkeit und Erfahrung

Zur Organisationsanalyse von bürgerlicher und proletarischer Öffentlichkeit

496 Seiten — € 34,80 — ISBN 978-3-86930-879-1

eBook € 19,99

 

 

Die meisten und wichtigsten Erfahrungen sammeln Menschen in der Intimität – Heranwachsen, Liebe, Verlust – und in der Arbeitswelt. Beide Bereiche gehören der Privatsphäre an. Eine gemeinsame Öffentlichkeit jedoch ist ein ungleich wertvolleres soziales Gut. Geht sie verloren, ist sie durch nichts zu ersetzen. Für die Öffentlichkeit gibt es kein Äquivalent. Sie ist die einzige uns bekannte Form der Produktion von selbstbewusster gesellschaftlicher Erfahrung. Ohne Öffentlichkeit gibt es auch keine konsistente private Erfahrung. Öffentlichkeit und Erfahrung beschäftigt sich grundlegend mit den neuen Medien seiner Entstehungszeit, dem Privatfernsehen und dem Medienverbund. Oskar Negt und Alexander Kluge thematisieren darin den Kampf um die Existenz einer unabhängigen Öffentlichkeit.

»Unser politisches Interesse an diesem Buch ist es, einen Rahmen für eine Diskussion zu setzen, die die analytischen Begriffe der politischen Ökonomie nach unten, zu den wirklichen Erfahrungen der Menschen hin, öffnet.«

— Oskar Negt und Alexander Kluge

https://steidl.de/Buecher/Werkausgabe-Bd-4-Oeffentlichkeit-und-Erfahrung-0313145354.html

 

Oskar Negt – Werkausgabe, Bd. 6.1 – Steidl

 Oskar Negt und Alexander Kluge

Geschichte und Eigensinn I

Geschichtliche Organisation der Arbeitsvermögen

 

400 Seiten — € 34,80 — 978-3-95829-157-7

eBook € 16,99

 

Geschichte und Eigensinn I befasst sich mit der geschichtlichen Organisation der Arbeitsvermögen: Kraft- und Feingriffe, List, Gehirn, Selbstregulierung als Natureigenschaft, Hautnähe; der Text entfaltet dann, als Grundlage, die Elemente der politischen Ökonomie der Arbeitskraft: Die Logik des Kapitals wird uns nämlich nicht sagen, wie einer seine Lebendigkeit verwirklicht.

Man muss sich nicht wundern, sagen Oskar Negt und Alexander Kluge, dass Geschichte und Eigensinn sich zwar im einzelnen kurzfasst, es aber doch zusammengenommen und mit Bildern bestückt über 1.000 Seiten umfasst. »Wer nicht zwanghaft ist und nicht in einem Gang von Seite 1 bis 1.000 liest, sondern nach seinem Interesse auswählt, wird finden, dass das Buch sich in kleine Einheiten gliedert, die leicht zu lesen sind.« Alles dies gemessen an 2000 Jahren angehäufter Widersprüche, die es auch in der eigenen Erfahrung des Lesers gibt.

https://steidl.de/Buecher/Werkausgabe-Bd-6-1-Geschichte-und-Eigensinn-I-Geschichtliche-Organisation-der-Arbeitsvermoegen-0817454656.html

 

Oskar Negt – Werkausgabe, Bd. 6.2 – Steidl

 Oskar Negt und Alexander Kluge

Geschichte und Eigensinn II

Deutschland als Produktionsöffentlichkeit

 

496 Seiten — € 39,80 — ISBN 978-3-95829-158-4

eBook € 16,99

 

In Geschichte und Eigensinn II testen die Autoren die im ersten Teil aufgeworfenen Fragen an den konkreten geschichtlichen Verhältnissen unseres Landes. Deutschland, mitsamt den Toten von 2000 Jahren und in seiner industriellen Ballung und Abhängigkeit ist ein mächtiges Laboratorium, eine Produktionsöffentlichkeit, die permanent an unmenschlichen und an menschlichen Arbeits- und Beziehungsvermögen produziert hat.

https://steidl.de/Buecher/Werkausgabe-Bd-6-2-Geschichte-und-Eigensinn-II-Deutschland-als-Produktionsoeffentlichkeit-2324284351.html

 

Oskar Negt – Werkausgabe, Bd. 6.3 – Steidl

 Oskar Negt und Alexander Kluge

Geschichte und Eigensinn III

Gewalt des Zusammenhangs

 

560 Seiten — € 39,80 — ISBN 978-3-95829-159-1

eBook € 34,99

 

Geschichte und Eigensinn III enthält Spiegel, die deutlich wiedergeben, was die Arbeitsvermögen unterhalb der industriellen Verdeckung praktizieren: Krieg als Arbeit, das Bedürfnis nach Orientierung, die Privatarbeit in den Beziehungsverhältnissen – zum Beispiel zwischen Familienmitgliedern, zu seinen Kindern, in Liebesbeziehungen –, vor allem diese Beziehungsbereiche sind der kollektive Raum, in dem Ängste, Sehnsüchte und Charakterzüge entstehen.

https://steidl.de/Buecher/Werkausgabe-Bd-6-3-Geschichte-und-Eigensinn-III-Gewalt-des-Zusammenhangs-0617334258.html

 

Oskar Negt – Werkausgabe, Bd. 8 – Steidl

Oskar Negt und Alexander Kluge

Maßverhältnisse des Politischen

Vorschläge zum Unterscheidungsvermögen

 

376 Seiten — € 34,80 — ISBN 978-3-86930-883-8

eBook € 16,99

 

Woraus entwickeln Menschen ihr Selbstbewusstsein und welchen Anlass gibt es, seinen Erfahrungen zu trauen? Was hat sich in der heutigen Zeit so verändert, dass gewohnte Maßverhältnisse nicht mehr gelten? Was maßlos und undurchschaubar war, wird gewalttätig. Jede Zeit hat ihre authentischen Maßverhältnisse. Zwischen Innovationstempo und Raubbau besteht ein immer enger werdender Zusammenhang. Werden neue Maßverhältnisse für Menschen unbegreiflich, kommen sie in der Gegenwart zu spät an. Wem überlassen wir, über uns zu bestimmen und was ist am Politischen politisch? Diese Fragen treiben die beiden Autoren an.

 »Wir sprechen nicht von der Politik als einem Sachgebiet und einer professionellen Tätigkeit, sondern von dem Rohstoff, dem Politischen, das in jedem Zusammenhang versteckt ist.«

— Oskar Negt und Alexander Kluge

https://steidl.de/Buecher/Werkausgabe-Bd-8-Massverhaeltnisse-des-Politischen-1527293048.html

 

Oskar Negt – Werkausgabe, Bd. 15 – Steidl

 Oskar Negt und Alexander Kluge

Suchbegriffe

26 TV-Dialoge

 

320 Seiten — € 34,80 — ISBN 978-3-86930-890-6

eBook € 9,99

 

In den TV-Dialogen der Suchbegriffe begeben sich Oskar Negt und Alexander Kluge auf eine groß angelegte Suche. Sie tun das, was sie immer getan haben, bevor sie etwas niederschreiben: Sie sprechen darüber. In den Suchbegriffen tun sie das in den unabhängigen Kulturmagazinen der Development Company for Television Program. Oskar Negt suchte nach dem Fremden und Vertrauten in China. Alexander Kluge will wissen, was er dort fand. Beide wollen herausfinden, was bei der Französischen Revolution geschah. Was heißt »Macht des Schicksals«? Welche Suchbegriffe benutzte Hegel? Was bedeuten Worte wie »proletarisch«, »direkte Demokratie«, »Globalisierung« oder »der flexible Mensch«? Die Suchbegriffe kreisen das ein, was die beiden Autoren Negt und Kluge unmittelbar, zu Beginn des 21. Jahrhunderts, interessiert.

 KLUGE: Was ist der Kältestrom in der Gesellschaft?
NEGT: Kältestrom ist eine Metapher dafür, dass die Menschen sich immer stärker ichbezogen verhalten, das heißt ihre Interessen in den Vordergrund rücken, ihre eigene Selbsterhaltung zur obersten Norm erklären. Die Sensibilität gegenüber anderen wird gemindert, so dass soziale Kälte entsteht, was immer auftritt, wenn in der Gesellschaft eine unruhige betriebsame Konkurrenz unter den Menschen stattfindet, ein robustes Streiten um ihre Lebensmöglichkeiten.

 https://steidl.de/Buecher/Werkausgabe-Bd-15-Suchbegriffe-0204121729.html