Heute Abend im TV: Die schöne Schäferin und die Revolution (14.11.2016, 0:30 Uhr bei 10vor11 auf RTL)

Lieder aus Frankreich

Von der Marseillaise bis zu politisch umgemünzten Varianten von Liedern über die schöne Schäferin (gemeint ist die Königin Marie-Antoinette, die unter der Guillotine endete) wird die große Französische Revolution permanent von Musik und Gesang begleitet. Das ist ein anderes Bild als das der gewohnten Geschichtsschreibung.

Die Romanistin Ulrike Sprenger, Universität Konstanz, erläutert eindrucksvoll diese „Zeitgeschichte mit Musik.“

 

Alle aktuellen Sendungen der dctp finden sie online in unserem ► Catch-up Service


Sehen Sie dazu auch auf dctp.tv:

► Die Guillotine

frankreichDie Französische Revolution wollte mehr Menschlichkeit auch für jene, die zum Tod verurteilt waren. Der Apotheker Guillotin erfand eine Schneidemaschine zum Abschneiden von Köpfen, die berühmte Guillotine. Dass jemand, der langsam geboren und langsam aufgewachsen ist, so schnell zu Tode kommt, ist ein Schock.

Karl Heinz Bohrer, berühmter Essayist und Herausgeber der Monatszeitschrift “Merkur. Zeitschrift für Europäisches Denken”, berichtet über den Schrecken, den diese Maschine verursachte. “Die Kategorie der Plötzlichkeit und das Bild des Schreckens.”