dctp.tv auf der re:publica 2016

rp-mag

Bald ist es wieder so weit.

Vom 02. bis zum 04. Mai findet die re:publica 2016 in der Berliner Station statt. Dieses Jahr mit dem beeindruckenden zehnten Jubiläums-Event.

Auch dctp.tv wird wie die Jahre zuvor zusammen mit Philip Banse vor Ort sein und die Netzkonferenz mit Berichterstattung und Interviews live begleiten.

Weitere Infos demnächst hier…


Zur Einstimmung empfehlen wir unsere Filme von den letzten re:publica Konferenzen.

► re:publica 2015 (43 Filme)

rp15Die Konferenz. Das Ereignis.
Es geht um Nachrichten in der virtuellen Realität, Inklusion im digitalen Europa, Vertrauensverlust der Medien und der Begriff der “Lügenpresse”, die GEMA, die Regulation von Techniken, die Zukunft der Netzgemeinde und die fünfte Gewalt der digitalen Öffentlichkeit, Minecraft in der Schule, Netzpropaganda des Islamischen Staats, die Krise von Youtube, Daten-Testamente, die ISS, deutsche Podcasts, Spotify, Nudging, Kriegsvorhersagen und elegante Troll-Kunststücke. Gesprächspartner von Philip Banse sind unter anderem: Marie-Luise Heimer, Tanja und Johnny Häusler, Marie Meimberg, Anne Wizorek, Markus Beckedahl, Andreas Gebhard, Raúl Aguayo-Krauthausen, Frank Rieger, Bertram Gugel und Alexander Gerst.


► re:publica 2014 (43 Filme)

reprublica142014 Zum dritten Mal in der Station, Berlin: Gesprächspartner von Philip Banse sind unter anderem Andreas Gebhard, Christian Flisek, The Yes Men, Anatol Stefanowitsch, Markus Beckedahl, Johnny Haeusler, Annalee Newitz, Stefan Niggemeier, Susanne Mierau, Cyborg e.V., Daniel Guagnin, Ron Deibert und das PENG! Kollektiv.



► re:publica 2013 (34 Filme)

rp-2013Philip Banse spricht in der Station Berlin mit Bloggern, Netzpolitikern, Netzaktivisten, Verantwortlichen und Gästen der größten Netzkonferenz Deutschlands. Unter anderem mit Johnny Haeusler und Andreas Gebhard, Alexander Pilz, Christine Feil, Nele Heise, Deanna Zandt, Anja Ebersbach, Tanja Haeusler, Kaleb Lechowski und Andreas Bogk.



► re:publica 2012 (19 Filme)

rp2012Die sechste re:publica, 2012 erstmals aus der Station, dem ehemaligen Postbahnhof in Kreuzberg: Mit 400 Gästen, 3 Tagen Programm, 350 Rednern aus 30 Ländern ist die re:publica die größte Internetkonferenz Deutschlands und eine der wichtigsten Netz-Treffen in Europa: Soziale und technische Bilanz des arabischen Frühlings, Rahmenbedingungen einer europäischen Öffentlichkeit und Gärten im Fenster – Philip Banse spricht mit den wichtigsten Speakern und Organisatoren. Unter anderem mit Raul Krauthausen, Simone Rafael, Markus Beckedahl, Ronny Patz, Rick Falkvinge, Mercedes Bunz und Bertram Gugel.



► re:publica 2011 (20 Filme)

rp2011Die re:publica versteht sich als politische, kulturelle, vor allem aber als sehr junge Veranstaltung, die sich von einem familiären Bloggertreffen mit 800 Besuchern zu einem unverzichtbaren Event auch für Branchenprofis entwickelt hat und 2010 bereits beeindruckende 2 700 Gäste begrüßen konnte. Philip Banse spricht mit Teilnehmern der Konferenz. Unter anderem mit Philipp Müller, Sascha Pallenberg, Richard Gutjahr, Daniel Domscheit-Berg, Sandro Gaycken, Gabriella Coleman und Jakob Augstein.



► re:publica 2010 (18 Filme)

rp2010Auf der re:publica 2010 treffen sich über 2 000 Teilnehmer auf 150 Veranstaltungen und diskutieren über Geschäfte, Politik und Sex im Internet. Die Teilnehmer informieren sich über Netz-Zensur, politischen Aktivismus in Afrika und die Geschäftsmodelle von Mode-Blogs. Philip Banse hat für dctp.tv mit den interessantesten Rednern gesprochen: Unter anderem mit Jeff Jarvis, Peter Sunde, Sascha Pallenberg, Markus Beckedahl, David Sasaki, Tim Wu, Jérémie Zimmermann und Miriam Meckel.