Neues Thema: DLD 2016

dld670

Over 150 speakers and 1000 attendees will touch base at #DLD16. For the 11th time, “Europe’s hottest conference invitation” will bring together the most influential opinion-makers, industry leaders, start-ups and digital giants in Munich, January 17-19, 2016. It’s going to be awesome, and it’s only the beginning!

► DLD 2016 (19 Filme)

► Fit fliegen

fitfliegen300

Designer Johannes Scholl hat mit seiner Firma Ikaros eine Maschine gebaut, mit der Menschen durch virtuelle Realitäten fliegen können. Im Gespräch mit Philip Banse erklärt Scholl, wie sie funktioniert, was sie kostet und wo sie eingesetzt wird.



► Verteiltes Drucken

verteiltesdrucken300

Internationale Konzerne drucken Prospekte und Visitenkarten oft lokal und fliegen sie um den Globus. Henrik Müller-Hansen erklärt Philip Banse, was seine Firma besser macht und warum Drucken sexy ist.



► iTunes für Zeitungen

iTunes300

Blendle ist ein vielversprechendes Online-Kiosk, in dem auch große deutsche Verlage ihre Artikel einzeln verkaufen. Blendle-Gründer Alexander Klöpping erklärt Philip Banse, warum Verlage so schnell an Board waren und was Blendle mit Podcasts zu tun hat.



► Tec für Flüchtlinge

anke300

Die Unternehmerin und Feministin Anke Domscheit-Berg hat eine Hackathon organisiert, auf dem Hacker Apps für Flüchtlinge entwickelt haben. Philip Banse erklärt sie, was dabei herausgekommen ist und wie die Tec-Community Flüchtlinge unterstützt.



► Kunst ohne Internet

weibel300

Peter Weibel, Leiter des Zentrums für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe, erklärt Philip Banse, wie der Kunstmarkt verhindert, dass das Internet und die digital vernetzte Gesellschaft in der Gegenwartskunst eine Rolle spielt.



► Magazin für Millennials

magazin300

Chris Altchek, Mitgründer des MIC Magazins, erklärt Philip Banse, wie Medien gestrickt und verbreitet werden müssen, die Menschen Mitte 20 erreichen sollen.



► Sensible Städte

staedte300

Der Architekt Carlo Ratti lehrt am Massachusetts Institute of Technology und erklärt Philip Banse, wie mit Sensoren aufgerüstete Städte auf Menschen reagieren und wie das die Architektur verändert.



► Autos der Zukunft

autos300

Jennifer Dungs vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation hat zehn Jahre bei Ford gearbeitet. Mit Philip Banse spricht sie über die autonome Mobilität der Zukunft und erklärt, wie BMW. Daimler & Co verhindern, Zulieferer für Apple, Google und Uber zu werden.



► Die Flüchtlings-Uni

uni300

Die Kiron-Universität verschafft Flüchtlingen ohne Schulabschluss Zugang zu deutschen Hochschulen. Im Gespräch mit Philip Banse erklärt Mitgründerin Katharina Dermühl, wie aus spontaner Hilfe eine nachhaltige Veränderung des Bildungssystems werden kann.



► Die Waren-Macher

waren300

Fitbit, Chromecast – bekannte Produkte globaler Marken, aber entwickelt und produziert von Flex, einem Konzern im Schatten. Michael Mendenhall von Flex erklärt Philip Banse, wie die wahren Macher der Waren funktionieren.



► Verbot der Kampf-Roboter

roboter300

Stephen Goose von Human Rights Watch kämpft für ein Verbot autonomer Killer-Maschinen. Im Gespräch mit Philip Banse erläutert der Aktivist, wo immer ein Mensch entscheiden sollte – und künstliche Intelligenz ihre Grenzen hat.



► Gimmick Musik

musik300

Die Liedermacherin Beatie Wolfe erklärt Philip Banse, warum sie ihre Musik auf Visitenkarten verkauft – und warum das kein Gimmick ist.



► Liefer-Roboter

roboter300

Ahti Heinla, Co-Gründer von Skype und KaZaA, zeigt Philip Banse seinen rollenden Roboter, der selbständig Einkäufe ausliefern kann – und schwer zu klauen sein soll.



► Keine Hintertüren

wernervogels300

„Wir bauen keine Hintertüren ein“, sagt Werner Vogels im Gespräch mit Philip Banse. Der Technik-Chef von Amazon erklärt, wieso Verschlüsselung heute populärer ist und warum er die europäische Datenschutzverordnung gut findet.



► Unsicherheit der Zukunft

unsicherheit300

Mikko Hypponen, Forschungschef des Antivirenspezialisten F-Secure, erklärt Philip Banse, warum Verschlüsselung sich in den letzten Jahren „verhundertfacht“ hat – und das Internet der Dinge eines der größten Sicherheitsrisiken darstellt.



► Amerikanisch Essen

amerikanisch300

Die Ärztin Molly Maloof betreut viele CEOs im Silicon Valley. Im Gespräch mit Philip Banse erklärt sie, wie sie Nahrung als Medizin einsetzt und wie sich die Einstellung der Amerikaner zum Essen ändert.



► Risiko-Kapitale Berlin

risiko300

Risikoinvestor Nenad Marovac von DN Capital erklärt Philip Banse, warum Berlin so beliebt bei Start-ups ist, Europa gegenüber dem Silicon Valley aufholt – und welche Rolle die umstrittenen Samwer-Brüder dabei spielen.



► Leiden erleben

leiden300

VR-Regisseur Gabo Arora hat im Auftrag der UNO Filme gedreht, die ihre Zuschauer an Orte des Leidens versetzen. Mit Philip Banse spricht er über die dramaturgischen Besonderheiten von VR-Filmen.



► Die Macht der Netzwerke

macht300

Der Harvard-Historiker Niall Ferguson erklärt Philip Banse, wie sich die Machtverhältnisse zwischen Politik und digitalisierter Gesellschaft ändern – und warum die Betreiber sozialer Netzwerke am längeren Hebel sitzen.