Neu im Catch-up Service: Russland 1917

Helmut Altrichter: “Eine Gesellschaft in Aufruhr”

Wie für einen Besuch bei einem Zahnarzt im Gesicht vermummt fuhr Lenin am Vorabend des Staatsstreichs, der seine Partei für mehr als 70 Jahre an die Macht brachte, mit der Straßenbahn zu seinem Hauptquartier. Die Machtübernahme verlief auch sonst anders als man sie sich vorstellt. Die Bilder vom Sturm auf das Winterpalais sind Jahre später aus einem “inszenierten Massentheater” und durch Filme erzeugt worden. Diese Bilder überlagern auch die konkrete Erinnerung der Teilnehmer. Der Systemwechsel von 1917 erfolgte wenig spektakulär. Er löste aber, vor allem durch die Umverteilung des Bodens und somit auf dem Lande eine nachhaltige Umwälzung aus, die dann tatsächlich zu einem REVOLUTIONÄREN UMBRUCH wurde. Nicht die Ereignisse in St. Petersburg, sondern diese Wende in den Lebenswelten macht die Substanz der russischen Revolution aus. Alle diese Bereiche des Umbruchs: die radikale Beendigung des Kriegs, die Bodenverteilung, der Kampf gegen den Analphabetismus, die Elektrifizierung, das Medizinalwesen, der Konstruktivismus in der Kunst – alle diese revolutionären Fragmente – haben ihre eigene Geschichte.

Die Forschungen des Osteuropa-Historikers Helmut Altrichter zeigen, wie wenig die russische Revolution von 1917 einem Schema entspricht. Sie entsprach nicht einmal dem Bild, das sich die Revolutionäre selbst, ausgehend von dem Vorbild der Großen Französischen Revolution von 1789 und der Commune von 1871, von den Ereignissen machten. Nach fast 100 Jahren lohnt sich ein Blick auf die eine Rekonstruktion dieser Geschehnisse aus ihren authentischen Elementen. Prof. Dr. Helmut Altrichter von der Universität Erlangen, ein führender Osteuropa-Historiker, berichtet.

► Russland 1917 (News & Stories, Sendung vom 18.11.2015)


Sehen Sie dazu auch auf dctp.tv:

► Umtausch ausgeschlossen!

umtausch-ausgeschlossen300

Seit dem Besuch von Ministerpräsident Putin in Berlin steht die Vision einer Freihandelszone vom Atlantik bis nach Wladiwostok im Raum. Da lohnt sich ein Seitenblick auf das weibliche Gesicht Russlands – Russische Frauen.



► Russische Frauen im Aufstieg

aufstieg300

Russlands Frauen: Goldglitzernde Anhängsel der schwerreichen Oligarchen, schwer schuftende Arbeiterinnen, Nachschub für den Heiratsmarkt zu kurz gekommener Westeuropäer, erfolgreiche Unternehmerinnen. Das alles sind sie, doch sie sind noch sehr viel mehr. Wir begleiten Karrierefrauen, Supermodels und die weiblichen Paradiesvögel der Reichenstraße “Rubljowka”.



► Der Atem eines großen Landes

atem300

Seit dem Besuch von Ministerpräsident Putin in Berlin steht die Vision einer Freihandelszone vom Atlantik bis nach Wladiwostok im Raum. Da lohnt sich ein Seitenblick auf das weibliche Gesicht Russlands – Russische Frauen.