Heute Abend im TV: Tiere kochen für Menschen
(12.05.2014, 0:25 Uhr bei 10vor11 auf RTL)

Eine letzte Warnung der sterbenden Schweine

Chefkoch Fred von Schlippen hört nachts Stimmen. Sind es Tiere, die anraten, was Menschen essen sollten? Flüstern Kakerlaken? Hinterlegen Tiere, bevor sie sterben, letzte Rezepte für die Speisekarte der Menschen? Fred von Schlippen erhielt als Meisterkoch zahlreiche Auszeichnungen.

Was würden Tiere, fragt er, für Menschen kochen? Kann man kochen mit hilfloser Wut? Was wäre eine tierfreundliche Küche? Was denken Tiere darüber, was die Menschheit einigen ihrer Artgenossen (Flüchtlingen, Strafgefangenen) „zu fressen“ gibt? Von Pfauenzungen als Delikatesse rät Fred von Schlippen ganz ab; sie sind zu klein. Welche Tiere kochen für Menschen am besten? Nach Meinung von Schlippens: die Pythons, die Feuerquallen und die Küchenschaben, die uns Menschen seit 6.000 Jahren ortskundig begleiten und vermutlich überleben werden.

Peter Berling als Chefkoch Fred von Schlippen.


Sehen Sie dazu auch auf dctp.tv:

► Kampf um Rom

Berling_KampfumRom

Als das Römische Reich seinem Untergang entgegenging, wählten die Legionen sog. “Soldatenkaiser”. Das extreme und nicht verfassungsmäßige Verfahren wäre bei der heutigen Großmacht USA damit zu vergleichen, dass die Marines in einem Notfall einen ihrer Generäle zum US-Präsidenten machen.
Der berühmte Soldatenkaiser Decius endete tragisch auf dem Balkan in einer Schlacht gegen die Barbaren.

Peter Berling in der Rolle des Decius.

Alle aktuellen Sendungen der dctp finden sie online in unserem ► Catch-up Service


►Ölpest

Berling_OelpestDie erschütternden Bilder von der Ölpest an den Stränden Spaniens, Frankreichs und Portugals bewegten die Welt. Der Tanker, der das Unglück verursachte, wollte noch den schützenden Hafen erreichen. Stattdessen wurde er auf die offene See bugsiert, wo er im Sturm zerbrach.

Der holländische Abschleppexperte Kapitän van Vriesch, dessen Rettungsvorschläge abgewiesen wurden, berichtet.

Peter Berling als Schlepperkapitän van Vriesch.