Heute Abend im TV: “In Sachen Liebe …”
(06.04.2014, 0:25 Uhr auf SAT1)

Geschichten der Rechtsanwältin Sabine Thomas

Sabine Thomas ist seit vielen Jahren Fachanwältin für Familienrecht. Die Sachverhalte und die Rechtsfragen, die an sie herangetragen werden, kommen unmittelbar aus dem Leben von Menschen. Aus ihrer praktischen Erfahrung hat Sabine Thomas ihr erfolgreiches Buch geschrieben „Und sie konnten es nicht fassen“.

Eine schöne Frau. Glücklich verheiratet. Eines Tages explodiert auf einem Gartenfest der Grill. Sie will ein Kind vor dem Feuer retten, ihr Gesicht verbrennt. Kann ihr Mann die körperlich entstellte Frau noch lieben? Kommt es zur Scheidung?
Ein junges Punk-Mädchen wird mit ihrem Leben nicht fertig. In der Krise, in die sie gerät, wird sie schwanger. Hier geht die Rechtsberatung über in Lebensberatung.
Eine Frau ist in einem fremden Land verschwunden. Wurde sie ermordet? Ihr Ehemann will die gemeinsame Eigentumswohnung verkaufen. Hier muss die Anwältin als Abwesenheitspflegerin einer Verschwundenen, Verschollenen oder Toten entscheiden, wie sie in deren Interesse die Verträge schließt.
Ein Bergarbeiter wurde vor 40 Jahren von seiner Jugendliebe zurückgewiesen. Inzwischen hat er mit einer anderen eine Ehe geführt und Kinder aufgezogen. Am Ende dieser Ehe findet er zurück zu der Jugendliebe.

In diesen und anderen Fällen geht es nie nur um Rechtsberatung. Es geht um einen emotional bewegenden Einblick in Lebensläufe und Schicksale. Sabine Thomas berichtet. Spannend und informativ.


Sehen sie dazu auch auf dctp.tv

► Schirachs “Tabu”

schirachs-tabuFerdinand von Schirachs Buch „Verbrechen“ handelt von Fällen, die er aus seiner Anwaltstätigkeit kannte. Jetzt publizierte er einen Roman mit dem Titel „Tabu“. Auch hier zeigt sich seine enorme Erfahrung aus den Gerichtssälen.

Es geht um den Hamlet-Stoff als eine moderne Kriminalgeschichte. Der Held verliert seinen Vater und muss miterleben, dass die Mutter unter Niveau neu heiratet. Es kommt zu einem vertrackten Tatbestand, einem „Mord ohne Leiche“. Für den Helden geht es um eine „Ermittlung gegen sich selbst“. Wer bin ich? Für den Autor geht es zugleich um den Prozess der Wahrheitsfindung und um die ihn nachdrücklich interessierende Verteidigung des Rechtsstaats, die vor allem in der Grauzone der Sachverhalte eine Herausforderung erhält.

Von Schirachs neuer Roman und eine Begegnung mit dem Autor.

Spannend und informativ.