Neu im Catch-up Service: Der Fliegende Holländer


Sebastian Baumgarten inszeniert Wagners Werk in Bremen  als “unheimliche Begegnung”

Wagners temperamentstarke Frühoper hat man so noch nicht gesehen. Der Holländer, der verflucht ist, in Ewigkeit auf der See zu fahren und nur durch die Treue einer Frau erlöst werden kann, tritt auf als monströser U-Boot-Kapitän: anfangs und am Ende unförmig wie eine Wasserleiche und zwischendurch ein beeindruckender Mann. Für seine Gegenspielerin, die Seemannstocher Senta, die diese Begegnung vorausahnte und diesem Mann bis zum Ende treu bleibt, eine unheimliche Begegnung. Noch unheimlicher inszeniert ist die “Mordnacht vor dem Hochzeitstag”, in der die Geister des Holländerschiffs die gesamte Bevölkerung des Ortes umbringen. Eine Inszenierung im Geiste von Heiner Müllers legendärem Stück “Germania Tod in Berlin”.

Eine starke Aufführung am Theater Bremen. Mit den Bremer Philharmonikern, sowie Chor und Extra-Chor. Musikalische Leitung: Markus Poschner. Kostüme/Video: Jana Findeklee und Joki Tewes.

Spannend und informativ.

Weitere aktuelle dctp-Magazine finden Sie in unserem ► Catch-up Service

Tagged on: ,